Die guten Vorsätze und die Kraft der Rauhnächte …

Die guten Vorsätze. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit holen wir sie wieder aus der Abstellkammer, stauben sie ab und stellen sie für eine Weile ins Fenster. Doch das Licht unseres Bewusstseins erhellt sie nicht sehr lange. Meist landen sie schon nach wenigen Tagen wieder in der Kammer. Und stauben vor sich hin bis zum nächsten Weihnachten. Diesmal kann es anders sein!
Am 28. Dezember, dem Tag der Unschuldigen Kinder, laden meine liebe Kollegin Sabine Greiner und ich zu einem Tagesworkshop der besonderen Art. Wir nutzen an diesem Tag die spezielle Energie der Rauhnächte, um mit dem Alten abzuschließen und den Übergang zum Neuen bewusst zu vollziehen. Insbesondere geht es um die Rituale und Bräuche der Rauhnächte, die von altersher für besondere Magie genutzt wurden. Mehr dazu hier.