Dein Leben passt zwischen zwei Atemzüge - deinen ersten Einatem und deinen letzten Ausatem // Ava

atmancaraBAUMAtemtherapie

Der tiefe verbundene Atem ist eine sehr gute Möglichkeit, in Fluss zu kommen und sich selbst im eigenen Lebensrhythmus zu entdecken. Ich nutze und vermittle diese Atemtechnik seit 20 Jahren. Es gibt keine vergleichbare Technik, die in so kurzer Zeit mit wenig Aufwand Zugang in so tiefe energetische Bereiche ermöglicht. Im Atemprozess ist ein intensiveres Erleben der eigenen Lebendigkeit – auch mit allem was sie hemmt – möglich. Durch das höhere Energieniveau können blockierende Muster bewusst gemacht, durchlebt und aufgelöst werden. So ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Urkraft Atem

Im Atem zeigen sich tiefe, unbewusste Muster. Durch das Bewusstmachen und Wahrnehmbarwerden dieser Muster können sie auf der physisch-emotionalen Ebene aufgelöst werden und der Klient kann tiefe Heilung erleben.  Diese Therapie mit dem Atem gibt es in zahlreichen Varianten. Ich biete Atemsitzungen nach Dr. Ruediger Dahlke an, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und körperliche, emotionale und seelische Blockaden zu lösen.

Atem und Karma

Des weiteren arbeite ich mit Pong Youp, einer ähnlichen Form der Atemarbeit die von dem buddhistischen Mönch Charn Chano entwickelt wurde. Hierbei wird ein Mantra genutzt und der geistige Fokus auf das Verbrennen von Karma gerichtet. Beide Arten sind sehr intensiv und könne tiefe Transformation bewirken.

Atem und Krebs

Der tiefe, verbundene Atem ist die beste und zudem kostenlose Krebsprävention, denn Sauerstoff ist der natürliche Feind von Krebs. Krebszellen sind auf eine frühe Form der Energieversorgung (Gärung) regrediert. Deshalb mögen sie keine erhöhte Sauerstoffzufuhr. Der Sauerstoff regt den Körper zur Entsäuerung an. Da Krebs nur in einem übersäuerten Körper gedeihen kann, wird ihm damit förmlich die Grundlage entzogen.

Atem und Entgiftung

Das Blut, das unsere Organe und Zellen versorgt, wird bei dieser tiefen Atmung optimal mit Sauerstoff angereichert.
Der Sauerstoff sorgt außerdem für mehr Konzentrationsfähigkeit, bringt die Durchblutung auf Trab und regt den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung an. Wussten Sie, dass über 70 % der Toxine und Stoffwechselschlacken aus unserem Körper über die Atemluft ausgeschieden werden?

Anwendungsbereiche

Jedes psychosomatische Symptom ist in einem verzerrten Atemmuster, sichtbar. Da wir den Atem regulieren können, haben wir damit ein wunderbares Instrument der Selbstheilung in der Hand.
· Erschöpfungszustände, Burnout.
· Depressive Zustände, chronischer Stress.
· Kopfschmerzen, Migräne.
· Ängste, Unsicherheit, Nervosität.
· Psychosomatische Störungen.
· Unterstützend bei der Raucherentwöhnung.
· Begleitend bei Krebserkrankungen.
· Generell zum Energieaufbau, so zum Beispiel in Krisensituationen oder bei schweren Krankheiten.